Es wurde ne coole Party und auch Robert, Norman und Troidler kamen mit ihrer Mucke gut an. Das ganze "Set" wurde 3 - 4 x gespielt und gesungen hat wohl mal jeder 2. in dem Raum. Nach dem Gig fragte Robert Hinkel, ob er nicht fest als Sänger fungieren möchte, da er sich mehr auf seine Gitarre konzentrieren wollte. Einige Wochen später wurden wir dann von den Neubrandenburgern als Support für "V- Mann Joe" eingeladen, aber auch bei diesem Konzert musste Robert Gitarre spielen & den Gesangspart übernehmen, da Hinkel arbeiten musste.

Dann kam "Oi! The Meeting" 94 in Lübeck. Das Konzert fand auf nem Parkplatz neben dem "Treibsand" statt, da es wohl einige Differenzen mit deren Leitung gab. Als Bühne musste ein LKW Anhänger herhalten. Es war unser erster Gig mit unseren Kumpels von "Gladiator". Nach unserem Gig fragten uns viele Leute, ob wir nicht ein Demotape oder ne Pladde!!! hätten, was uns doch eher erstaunte. aber anscheinend hatte es doch ein paar Leuten gefallen.

Ein Demotape??? Eigentlich wollten wir so was ja nie machen, hielten uns gar nicht gut genug für so was (Demotapes hatten ja damals nen ganz anderen stellenwert als heute), wollten doch nur ne Hobby- Spaß- Live- Band sein. Konnten wir uns das überhaupt finanziell leisten? Wo können wir so was aufnehmen? Die Tapeaufnahmen aus dem Proberaum sind für so was immer zu schlecht gewesen... Fragen über fragen. Wir entschlossen uns dann in einem Musikgeschäft namens "Musik Spezial" in Schwerin nach Ladenschluss einige Sonx live einzuspielen. Alle kratzten ihre paar Kröten zusammen um es finanzieren zu können und so wurden in knapp 3 Stunden (inklusive Aufbau) ein paar Sonx eingespielt. Dazu wurde noch ein schönes Cover gebastelt, welches dann kopiert wurde, Tapes gekauft und Norman kopierte dann auf seiner heimischen Anlage die Bänder. Beim vertreiben half uns Ralf Megalat vom "Noien Deutschland" Zine ein wenig, nachdem er von dem Tape begeistert war.

Ansonsten schickte Norman einige Tapes an Versände, die dieses auch zum Verkauf anboten. Leider gab es auch einige schwarze Schafe unter diesen Vertrieben, die uns versuchten über den Tisch zu ziehen (und das bei Demotapes!!!). das Tape "Alk vereint" verkaufte sich auf unseren Gigs rasend schnell und nach einigen Wochen hatten wir keine mehr, so dass uns Ralf Megalat anbot, ne EP zu machen. Wir? Ne EP? Vinyl? Wir freuten uns wie die Schneekönige. Wer hätte das jemals gedacht, wir 4 Pfeifen auf Vinyl. Ralf mietete uns ein Studio in Greifswald wo wir 5 Sonx aufnahmen. Das Cover zeichnete, wie schon zum "Alk vereint" Demo, Normans Bruder und auch sonst hatten wir bei der Gestaltung der EP freie Hand.

Das hieß für und erst mal, limitiert muss sie sein. Alles kein Problem für Ralf. Er wollte 1000 Stück pressen - wir zeigten ihm nen Vogel, aber egal, war nicht unser Geld und wenn er meint, er könne das verkaufen und es gibt 1000 Leute die das wollen, bitte sehr. Als die EP dann endlich da war, war sie auch schon bald wieder ausverkauft. Hatte Ralf also Recht gehabt. Es gab wirklich Menschen, die unsere Pladde kauften. (...)
 
© Volxsturm 2009